Startseite

Wir über uns

Clubtermine

hier ist Aktuelles

Portraits/Geschichten

Gästebuch

Links

Kontaktdaten

Impressum

Termin-Rückblick

Motor Veteranen Club Bornheim-Brenig e.V.



Aktuelles
bitte diese Seite vor dem Anschauen per Internet aktualisieren

Gäste sind uns immer willkommen



Freitag, den 29. August 2014


Früher vor fast 60 Jahren, ...

Treffpunkt jeden letzten Freitag eines Monats im Hotel ab 20:00 Uhr

"Zum Dorfbrunnen", Inh. Familie Mäs, Schmiedegasse 36, in Waldorf


... es gibt immer viel zu erzählen

Hinweis:
Sonntag, 7. September 2014 ab 10:00 Uhr

9. Oldtimer-Mopedtreffen auf dem Elzhof
in Köln-Wahn, Burgallee 1

Hierbei handelt es sich um das Mopedtreffen im Köln-Bonner-Raum schlechthin. Dementsprechend groß ist der Andrang und es gibt wohl kaum eine Gelegenheit, bei der im Rheinland mehr historische Mopeds zu sehen sind.

Wem es gefällt, sollte sehen, dass er hier nichts verpasst

Wir sind stolz darauf, dass unser Clubmitglied Reiner Mangels an der Organisation dieser Veranstaltung beteiligt ist.

Mehr Informationen gibte es hier auf der Homepage des Veranstalters


Beim letzten Treffen am Sonntag-Nachmittag

Sonntag, 14. September 2014
Pionierfahrt für Motorräder vor Baujahr 1914

So wie es vor über 100 Jahren einmal mit den Motorrädern anfing, kann hier in Aktion erlebt werden. Es war eine wahre Pionierzeit: Das Motorrad war vom Aufbau noch ganz nahe am Fahrrad. Viele mussten zum Starten zunächst einmal wie ein Fahrrad geradelt werden und dann konnte sich aus dem Fahrtschwung der Motor als Antrieb hinzugesellen. Und es wurde experimentiert nach dem Motto „Probieren geht über Studieren“. So erschienen die verschiedensten Vergasertypen. Motorsteuerungen mit Schnüffelventilen, mit stehenden und auch schon mit hängenden Ventilen. Bei Zweitaktern wurde mit den Kanälen und Löchern im Zylinder und mit den Kolbenformen sehr viel ausprobiert. Wenn die Motorräder gar schon Kupplung und Getriebe hatten – das war 1915 allenfalls bei der Hälfte der im Gebrauch befindlichen Motorräder der Fall - dann fand sich das Getriebe auch schon einmal in der Nabe des Hinterrades. Zudem fanden sich die typischen Elemente des Jugendstils auch den Formen der Motorräder wieder.


Unser Freund und Mitveranstalter Peter Langel mit einer Clement von 1902. Die Nähe zum Fahrrad ist unverkennbar

Mehr als 30 über 100 Jahre alte Motorräder mit ihren Besitzern aus dem In- und Ausland sind am Start zur etwa 80 km langen Ausfahrt rund um Euskirchen.

Die Veranstaltung ist ein höchst seltenes und historisch sehenswertes Ereignis.

Start ist pünktlich um 10:00 Uhr in Dom-Esch am Sportplatz.
Und wer mehr wissen will sollte noch etwas früher aufstehen, denn schon ab 08:00 Uhr erfolgt die Fahrzeugabnahme und ab 09:45 Uhr werden vom Moderator die Besonderheiten der damaligen Pionier-Motorradtechnik an einigen Beispielen anschaulich dargestellt.
Gern werben wir hier für die Veranstalter Peter Langel und Jürgen Hammerschlag-Mäsgen, die mit Unterstützung ihrer Familien diese großartige Kleinveranstaltung erneut ermöglichen

Eintritt ist frei


Ein typisches Motorrad aus der Pionierzeit ist diese Göricke aus dem Jahre 1903: Motor mit stehendem Auslass und Einlass über Schnüffelventil, kein Getriebe, Antrieb des Hinterrades über Lederriemen unmittelbar von der Kurbelwelle


2010 legten die Teilnehmer unter anderem bei ihrer Rundfahrt eine Pause im Rheinbacher Kutschenmuseum ein, wo zugleich eine Besichtigung geboten wurde.

Hier ist der Link zur Homepage der Veranstalter mit noch mehr Informationen und dem genauen Zeitplan des Programms

Samstag, 27.09.2014,
Besichtigung der Fa. Deutz AG mit Werksführung

Der weltbekannte Motorenhersteller öffnet seine Produktionsstätte an seinem Hauptstandort und wir wollen ihn dann besuchen.

Mehr Informationen demnächst hier.



Motorenmontage bei Deutz um 1900
Foto: Deutz AG

Online-Lektüre zum Zeitvertreib


Peter Krott
Kriegsflucht von Aachen nach Brenig

Bewegende Monate von September 1944 bis April 1945

Update vom 23.03.2014

Australien

Von deutschen Motorrädern, die in den 1950er Jahren in Australien importiert wurden und die heute dort von Oldtimerliebhabern geschätzt werden

Über Dampftraktoren oder von
Willi Schaubs britischen Freunden

Steam Traction Engine, Burrell Traction,
Dampfpflug

Josef Bungartz -
liebt perfekte Oldtimer aus den Vorkriegsjahren

BMW R 12, BSA S29, FN M 90

Gerd Brauneiser
Kölner Selfmademan:

Schnelle Renntechnik für
Ford Capri RS 2600, Escord MK 2, Ford-Weslake-Motoren

und
individuelle Weiterentwicklungen von Kreidler Florett und Hercules K 125 S

Karl Schleuter -
dokumentierte schnelle Leute im Foto

50 Jahre Pressefotograf und Kenner der Motorrad Straßen-Rennszene
Deubel, Steinhausen, Enders, Duff, Tourist Trophy, Thalhammer, Duke, Herz, Bonneville

Update vom 07.05.2013

Hans Perscheids Restaurierungsberichte

Heinz Peter Nettekoven restauriert Zweizylinder Imme


Restaurierung einer seltenen Stricker

Wolfgang Kamradt -
ein Berufsleben mit der Motorradtechnik

Motorradmechaniker, Rennmechaniker bei Walter Sommer, Geländefahrer, Kurbelwellenspezialist

Honda CB 72, Yamaha TB und TZ, Wasserwirbelbremse, Moto Guzzi Airone, KTM 175 GS

Update vom 23.12.2012

Walter Kronenberg – der Vorsitzende

Walter Kronenberg betrieb nicht nur selbst Motorsport, er war auch mehr als 20 Jahre Vorsitzender des MSC-Porz und damit einer der Organisatoren von Motorsport

19 Jahre Sixdays, NSU-Geländemax, Hercules GS

Update vom 30.09.2012

Helmut „Speedy“ Clasen
der Rheinländer, der zur „Gelände-Legende in Nordamerika“ wurde

Victoria Aero, Gelände-DKW, Ossa, KTM, Hercules, Sachs, Zündapp

Update vom 05.05.2012

Walter Netterscheid – Moto-Cross auf höchstem Niveau

Vizeweltmeister und sechsfacher Deutscher Meister im Gespann-Moto-Cross.


Ausführliche Geschichte mit ca. 450 Fotos.
Kurzportraits der Teammitglieder und der Beifahrer Hubert Overkamp, Erich Mies, Ralf Hoormann, Jürgen Hassold, Lothar Jehle und Volker Peppinghaus.

Norton Commando mit Wasp- und Saki-Fahrwerk, Yamaha XS 650 und Honda CR480R mit Wasp-Fahrwerk, Maico mit VMC-Fahrwerk, Zabel-Motor mit Heos- und EML-Fahrwerk
Geschichte über einen außerordentlichen Sportler aus unserer Region

Update vom 12.01.2011

Gerd Geyer -
seit 45 Jahren sportlich mit Motorrädern unterwegs

Ein Gang durch fünf Jahrzehnten Motorradentwicklung und welche Entscheidungen Gerd Geyer jeweils traf

Horex Regina 400, Yamaha DT 1, DT1, DT 360, DT 400, DT 175 MX, DS 7, R5F, XT 500, XT 600, XS 750, Kawasaki H2 Mach IV, KLX 250, ER 500, BMW R 80 G/S, Maico MC 400, Beta Alp 4, Nürburgring, Moto-Cross, Endurofahren

Update vom 09.10.2011

Noch mehr Geschichten zur Geschichte


Übrigens ist unsere Homepage in ständigem Wachstum begriffen. Schauen sie sich deshalb hin und wieder darin um

Hätten Sie geahnt,

dass diese Homepage im Jahre 2013
mehr als
100.000 Besucher verzeichnete?


Flyer 2014



Kurzfristige Änderungen behalten wir uns vor und geben diese ggf. auf dieser vorliegenden Seite bekannt